Impressum

QMapShack unter Debian Testing

16.07.2017 -- So hab wieder mal ein wenig getestet und mir ein Debian (Buster) aufgesetzt, dort die Paketquellen auf «testing» umgestellt. Damit bastel ich mir ein Roling Relase auf Debian Basis.
Dann hab ich eine Install von QMapShack vorgenommen und dabei festgestellt das die Anleitung von Linux Mint 18 genommen werden muss. Viel Erfolg.

Nun kommt eine Zeile die alle notwendigen Abhängigkeiten die QMS braucht ins System einbindet. Natürlich als root.

apt-get install gdal-bin libgdal-dev libgdal1i python-gdal libproj-dev build-essential qttools5-dev-tools qttools5-dev qttools5-private-dev qt5-default libqt5webkit5-dev qtscript5-dev checkinstall mercurial subversion libapache2-svn gcc make libc6-dev zlib1g-dev libbz2-dev libgraphics-magick-perl cmake cmake-curses-gui

Als erstes legen wir mal einen Arbeitsordner an.
Ich Installiere dann alles weitere in diesen Ordner, so findet man später auch schneller die Pfade.

mkdir QMapShack

So nun holen wir uns Routino und binden es in das System ein.
Dazu Download der Datei vom Server, entpacken des Archiv, kompilieren und dann installieren.

# Download Routino ==> http://routino.org/download/
wget -P ~/Downloads http://routino.org/download/routino-3.0.tgz
# Dateien alle entpacken nach QmapShack
cd QMapShack
tar -xf ~/Downloads/routino-3.0.tgz
cd routino-3.0
# kompilieren
make
# installieren
sudo make install
cd

Jetzt QMS holen und kompilieren.

cd QMapShack
# jetzt die Quelldaten holen
hg clone https://bitbucket.org/maproom/qmapshack serverdaten
# Ordner anlegen zum kompielieren
mkdir build_QMapShack
cd build_QMapShack
ccmake ../serverdaten

So nun sind schon mal die Vorbereitungen abgeschlossen und das Programm kann kompiliert und eingespielt werden.

make
# als root
make install

Leider ließ sich das Programm danach nicht starten, nach einiger Suche im Netz stellte sich heraus das noch einige Routino Sachen kopiert werden müssen. Aber Vorsicht das ist alles als «root» zu machen und kann das System gefährden.

# alles als root
mkdir /usr/share/routino
cp /usr/local/share/routino/* /usr/share/routino/
cd ..
cd routino/src/
cp routino.h /usr/include/
cp libroutino.so /usr/lib/

Und das war es nun, jetzt ließ sich bei mir QMS starten und nutzen. Da ich hauptsächlich Tracking mache habe ich nun die Routing Funktion noch nicht weiter getestet. Aber Tracking funzt bis jetzt.