Impressum | Admin

Klic (CZ) – MTB Tour 10

2014 - Achtung das letzte Stück Weg (Auffahrt Klic) ist neuerdings für Fahrradfahrer gesperrt und wird mit Strafe von 100000 Kronen belegt bei Zuwiderhandlung

Der Klic ist dem eigentlichen Hauptkamm des Lausitzer Gebirges vorgelagert, und gehört mit seinen 760 m zu den sechs höchsten Erhebungen des Lausitzer Gebirges. Mehr Infos unter Wikipedia.

Den direkten Aufstieg auf den Klic ordne ich wieder als schwer ein, ich selbst musste dort doch einige Meter schieben weil es technisch einfach zu anspruchsvoll war. Start und Ziel ist diesmal der TOOM Parkplatz in Zittau, wem dort zuviel los ist kann auch noch einige Meter Richtung Landratsamt fahren und dort den Parkplatz auf der rechten Seite für sein Auto nutzen.

Zuerst geht es immer gerade aus den Mittelweg hinaus an der Napoleonslinde vorbei über die Straße bis hinauf zum Wasserhaus was sich bei KM 3,99 rechter Hand befindet. Dort biegen wir auch rechts ab auf den BW Richtung Teufelsmühle.
An der Teufelsmühle angekommen scharf rechts auf den Radweg und diesen wieder zurück bis zu den Schienen, diese queren und dann links neben den Schienen bis zur ersten Wegkreuzung (KM 5,85) und dort links den GEW Weg hinauf. Immer gerade auf den breiten Forstweg halten zum Stern hinauf, Straße queren und dann hinunter. Unten (KM 9,65) dann rechts und sofort wieder links den Pfad hinab. Nun immer diesen Weg entlang aber Vorsicht die Straße wird noch 2x gequert. Bei KM 10,7 links weg den RW hinauf, dann auf den Skiwanderweg bleiben der bei ca. 11,02 beginnen müsste.

Unten am Grenzübergang KM 13,1 angekommen fahren wir links ins Tschechische, diesen Forstweg bis zum Parkplatz, rechts Kapelle, und dort gerade weiter auf der Straße bis zur ersten Kreuzung (14,5). Rechts rum und der Straße folgen bis zum nächsten Ort. Oben angekommen links weg auf RW, Achtung bei KM 16,1 geht es links wieder in den Wald und dann auch gleich etwas anspruchsvoll hinunter bis KM 17,1. Rechts den RW weiter und immer auf diesen bleiben bis hinauf zum Klic.

Hinunter geht es dann die ersten Meter wieder genau so, gibt nichts anderes, aber bei KM 26,8 links halten auf RW und dort dann Achtung man übersieht leicht wie es weitergeht, auf keinen Fall über das Geröllfeld absteigen.

Bei KM 26,9 müsste man eigentlich wieder unten sein und dort auf den BW treffen diesen rechts hinauf. Nun folgen wir immer diesen BW bis KM 34,3, das ist oben auf dem Schöber der Parkplatz. Auf diesen BW sollte man immer auf MTBFallen aufpassen in Form von Wasserlöchern, Sumpfstücken oder kleineren Bachläufen.
Oben auf den Parkplatz angekommen, fahren wir quer rüber auf den GEW und diesem GEW folgen wir dann bis zur Straße bei KM 36,7. Dort wechseln wir links auf den GW und kommen schließlich beim Luz am Parkplatz raus. Hier gibt’s dann das Feierabendbier denn nun geht’s nur noch abwärts und durch die Stadt zurück.
Also am Luz gerade auf GW bleiben und hinunter zur Wache, Grenze queren rechts auf BW (Holsteinweg) weiter hinunter, immer auf breiten Forstweg bleiben. Wenn das erste Stück Asphalt zu sehen ist nicht rechts hinunter sondern links am Zaun entlang GPW, dort noch mal etwas bergan und wieder hinunter bis Straße (Kreuzung) dort dann weiter den GPW erst rechts dann links folgen. Bei KM 43,9 dann auf RPW und diesen bis nach Bertsdorf hinein folgen.

So nun wird es einfach zu kompliziert mit der Strecken Beschreibung aber mit dem GPS Track kann man sich nicht verfahren, ansonsten kann man sich ja immer noch die Testversion von TTQV laden und dort dann meine Karte und den Track ansehen und auch ausdrucken.

So nun viel Spaß

!!! Das Nachfahren der von mir veröffentlichten Touren,
erfolgt auf eigenes Risiko für Material und Gesundheit. !!!

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil fehlt mal wieder weil irgendwas fehl gelaufen ist

Bilder

Verbot des letzten Stück Weges würde mich dran haltenNapoleonslinde der erste Blickfang am heutigen TagTeufelsmühleBlick auf Lausche
Blick auf LauscheBunker gehört zur SchöberlienieKlic erster Blickkontakt zum TageszielLandschaft
LandschaftLandschaftAufstieg zum Klic, Basaltsteine, bei Nässe nicht zu raten hier hochzufahrenLandschaft
Aufstieg zum KlicLandschaft oben angekommen und man hat eine herrliche Aussicht auf die UmgebungSiegerpose na ja das musste sein war anstrengend genugSiegerpose na ja das musste sein war anstrengend genug
LandschaftGeröllhalde, an der Bergflanke sind solche GeröllhaldenCharta Luz, na ja ein Bierchen muss zum Ende auch sein