Impressum

Meine Bike Geschichte

Tja im Jahre 2002 entschloss ich mich etwas gegen mein Übergewicht, durch die Online Strategie Sucht AOE-II kam ich immerhin auf 120kg, zu tun. Da die Aktivität aber kein Geld weiter kosten sollte entschied ich mich damals für das Radfahren.

Also wurde das alte Mifa Fahrrad flott gemacht und los ging es über LPG Wege und Nebenstraßen. Das Mifa hatte immerhin schon eine 3gang Schaltung, aber auf Dauer war das dann doch zu wenig.

Mifa Rad

Naja jedenfalls entschloss ich mich nach vier Wochen und einigen Kilos weniger zum Kauf eines All Terrain Bikes, Stahlrahmen, der Firma CONWAY.
Und danach ging es dann erst mal richtig los, die Touren wurden immer länger und anspruchsvoller, weil mir das Radfahren auch langsam anfing zu gefallen.
Durch einen dummen Zufall kam ich dann zu meiner ersten Tour durch den Wald und am Abend dann vom Kumpel zu einem MTB Magazin.
Was nun folgte kann man sich bestimmt schon Vorstellen.
Jedenfalls wurden nun Touren durch den Wald geplant und diese dann abgefahren aufgeschrieben und als Roadbook ins Netz gestellt.
Der nächste dumme Zufall wollte das ich jemanden im Netz kennenlernte der mir die ersten Infos zu GPS gab.
Jetzt gabs kein halten mehr Biken und PC unter einen Hut das ist das was ich suchte. Also wurde in der Bucht ein Garmin Etrex s/w geschossen, nun konnte ich die Touren planen und aufzeichnen.

Da das CONWAY den Wegen nun aber nicht mehr gewachsen war musste was neues her und so kam mein erstes richtiges MTB ein Stevens F9 Race Mod. 2004.
Mit dem Teil ging es dann auch Kreuz und Quer durch das Gebirge und die Runden nahmen nun auch die 70km Marke.

Stevens F9

Leider gab das Radel im Jahre 2009 den Geist auf, zuerst die Gabel dann die Lager und zu guter Letzt brach noch der Rahmen, also musste was neues gesucht werden.
Auf zur Eurobike wurde nach was neuem gesucht, und dort gab es so viel zu Bestaunen das eine Entscheidung doch recht schwer viel.
Zum Glück traf ich dann den richtigen Händler in meiner Gegend, wo nicht nur das Verkaufen sondern die Beratung und das Wohlfühlen auf dem Bike im Vordergrund stand.
Somit wurde Bike Nr.4 ein Specialize Stumpjumper Mod. 2010. Das war schon der Hammer und der Wohlfühlfaktor stieg enorm nach oben was sich in der Trail Gestaltung niederschlägt.

Specialize Stumpjumper

Dann setzte der 29 Zoll und wenig später der 27,5 Zoll Hype ein und guter Rad war teuer. Was tun, ein neues Radel sollte es schon werden und nach einigen Probefahrten stand dann schon mal fest welche Radgröße es sein sollte. Und wieder kam Meister Zufall zur rechten Zeit, mein Radelhändel des Vertrauens hatte gerade eine Neue Radmarke ins Programm genommen und das wars.
Endlich konnte ich mir das Radel selbst gestalten und zusammensetzen.
So kam es das ich im Jahre 2016 Besitzer eines Müsing Petrol3 (29¨) wurde, mit allem was ich so wollte, und das war die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Alles passte alles lief und das Fahrverhalten ist ne Wucht, ich kann es nur weiter empfehlen.

Müsing Petrol 3

Mittlerweile verwende ich für die Navigation mein drittes Garmin Gerät, nach einem Dakota 20 folgte 2017 ein Oregon 700. Was soll ich sagen ich bin halt Fan der freien Kartengestaltung für Garmin Geräte so kommt es das ich immer noch so etwas benutze.
Mit dem Smartphone komme ich wegen der geringen Akku Laufzeit einfach nicht zurecht, zur Not hab ich dort dann die App ORUXMAPS mit Garminkarte.

Gruß Jörg